18. April 2018 – Ausgezeichnet

ZEISS Young Researcher Award für Jenaer Laserforscher

Für seine Forschungsarbeit zum Thema »Aktive Großkernfasern für Ultrakurzpulslaser« ist der Jenaer Laserforscher Dr. Fabian Stutzki mit dem Carl Zeiss Award for Young Researchers 2018 ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im Rahmen des ZEISS Symposiums »Optics in the Quantum World« in Oberkochen vor rund 200 internationalen Wissenschaftlern und führenden Industrievertretern statt.

Mehr lesen...

18.-22. Juni 2018 in Jena | Deutschland

OptoNet International Summer School ›Advanced Lens Design‹

Entwickler und Hersteller von optischen Systemen sehen sich aufgrund immer anspruchsvollerer Anforderungen der Endanwender mit wachsenden Herausforderungen konfrontiert. Aus diesem Grund wird das Photoniknetzwerk Optonet die erste „International Summer School - Advanced Lens Design“ durchführen. Technikern, Ingenieuren und Forschern soll hier ein professionelles Praktikum ermöglicht werden, um einen erweiterten theoretischen Einblick zu erhalten. Darüber hinaus können die praktischen Erfahrungen bei der Entwicklung optischer Systeme ausgebaut werden.

Weitere Informationen

05.03.2018 - Präzisionsanalytik mit Höchstgeschwindigkeit

Physikerin wird mit einem Stipendium der "Daimler und Benz Stiftung" gefördert und entwickelt neuartiges Analyseverfahren weiter

Weitere Informationen

1.2.2018 - Preisregen für Faserlaser-Forschergruppe aus Jena

Vier Doktoranden erhalten »Best Student Paper Awards« in San Francisco

Großer Erfolg für Jenaer Forscher: Gleich vier Preise gingen vergangene Woche in San Francisco (USA) an Wissenschaftler des Instituts für Angewandte Physik (Friedrich-Schiller-Universität Jena). Für ihre Forschungsergebnisse wurden sie während der Optik- und Photonikmesse SPIE.Photonics West mit dem »Best Paper Award« für die besten Beiträge auf der Konferenz »Fiber Lasers XV: Technology and Systems« und »Frontiers in Ultrafast Optics« ausgezeichnet.

Mehr lesen...

06.12.2017 - Die regionale Wirtschaftskraft stärken

Projekt „Nucleus Jena“ von Universität und Hochschule Jena startet / Wissens- und Technologietransfer stärken und weiter vernetzen

Weitere Informationen

26.11.2017 - Veröffentlichung Paper

Noninvasive characterization of optical fibers

Weitere Informationen

8.11.2017 - Branchentreffen der besonderen Art

Right first time – Jenaer Optikgespräche thematisieren den Wandel in der Photonik-Branche

Von Auftrag bis zum fertigen Produkt bleibt nur noch ein halbes Jahr und dabei dürfen keine Fehler passieren. »Right first time« heißt das Konzept aus dem Qualitätsmanagement das nicht nur die photonische Halbleiterindustrie vor große Herausforderungen stellt. Die Entwickler von Halbleiterkomponenten haben oft nur noch ein Test bevor ihr Bauteil in die Massenproduktion geht. Zeit für größere Anpassungen oder Korrekturen kann nicht eingeplant werden. Trotz des geringen Zeitrahmens erwarten die Kunden ein absolut fehlerfreies Produkt. Der Druck auf die Projektleiter wächst stetig.

Mehr lesen...

30.10. - 2.11.2017 - Leistungszentrum Photonik, Quebec City

Deutsch-Kanadische Herbstschule
- Forschungsprojekte gemeinsam vertiefen -

Zwanzig Physiker der internationalen Graduiertenschule »Guided Light – tightly packed« reisten vom 30. Oktober bis 2. November 2017 aus Jena zur Université Laval nach Quebec City, um gemeinsam mit den kanadischen Partnern der Universitäten und Forschungsinstitute aus Toronto, Montreal und Quebec City die Fortschritte der gemeinsamen Forschungsaktivitäten zu diskutieren. Nach einer intensiven Workshopwoche mit spannenden Präsentationen und Arbeitstreffen, fasste die Koordinatorin der Graduiertenschule auf deutscher Seite, Anna Späthe, abschließend zusammen: »Durch die Herbstschule lernten sich die internationalen Promotionsstudenten besser kennen. Viele von ihnen wurden dadurch motiviert, einen individuellen, mehrmonatigen Forschungsaufenthalt in Kanada für sich zu planen. «

Mehr lesen...

23. bis 27. September 2017, Changchun, China

Leistungszentrum Photonik präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse auf Chinesisch-Deutschem Workshop in Changchun

Vom 23. bis 27. September 2017 fand in Changchun, China, der Workshop Ultra Precision Manufacturing of Aspheres and Freeforms – Imaging und Non-Imaging Applications« (UPM Workshop 2017) statt. Der bereits zum zweiten Mal durchgeführte Workshop wurde gemeinschaftlich organisiert vom Changchun Institute of Optics, Fine Mechanics and Physics (CIOMP) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und dem Jenaer Leistungszentrum Photonik.

An dem Workshop nahmen mehr als 30 international renommierte Experten aus Forschung und Industrie aus Deutschland, China, den USA, Großbritannien, Japan, Australien und den Niederlanden teil. Die Themen der zahlreichen Fachvorträge fokussierten sich auf die Bereiche optischer Freiformsysteme und deren Anwendungen, Ultrapräzisionsbearbeitung und Charakterisierung hochpräziser optischer Elemente, sowie auf neue Technologien für Freiformoptiken.

Mehr lesen...

25.10. 2017 - Veröffentlichung Paper

Measuring thermal load in fiber amplifiers in the presence
of transversal mode instabilities

> Weitere Informationen

04.09. 2017 - Photonik Nachwuchsforschung

Max Planck School of Photonics: Nationales Exzellenznetzwerk
für Photonikforschung vom BMBF ausgewählt

> Pressemitteilung Fraunhofer IOF

21.08. 2017 - Veröffentlichung Paper

"Mask aligner lithography using laser
illumination for versatile pattern generation"

> Weitere Informationen

09.08. 2017 - Veröffentlichung Paper

"Antireflection Coatings for Strongly Curved
Glass Lenses by Atomic Layer Deposition"

> Weitere Informationen

07.07. 2017 - Leistungszentrum Photonik, Jena

Neue Vergleichsstudie über Ultrakurzpulslaser
von Jenaer Forschern im Laser & Photonics Reviews Journal erschienen

Ultrakurze Laserpulse haben in den letzten zehn Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Sie werden derzeit weltweit in Laboren untersucht und haben wichtige technische Innovationen ermöglicht. Darüber hinaus ist es im Zuge moderner Lasertechnologieforschung gelungen, Einzelzyklus-Pulslaser bei sehr hoher Durchschnittsleistung zu entwickeln, die es z.B. erlauben, Prozesse in Atomen mit nie dagewesener Zeitauflösung zu studieren. In der aktuellen Arbeit eines Jenaer Forscherteams wurden nun zwei komplementäre Ansätze zur Bereitstellung von Einzel-Zykluspulsen bei hoher mittlerer Durchschnittsleistung geprüft und gegenübergestellt. Die Ergebnisse wurden Anfang Juli 2017 im Laser & Photonics Reviews Journal veröffentlicht.

Vollständiges Paper: High Average Power Near-Infrared Few-Cycle Lasers

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Tünnermann

Institutsleiter Fraunhofer-Institut für
Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

Dr. Robert Kammel

Wissenschaftskoordinator

Dr. Kevin Füchsel

Leiter Strategie-Marketing-Koordination

Fraunhofer IOF
Albert-Einstein-Straße 7
07745 Jena

Telefon +49 3641 807-201
Fax +49 3641 807-600

E-Mail senden

Fraunhofer IOF
Albert-Einstein-Straße 7
07745 Jena

Telefon +49 3641 807-394
Fax +49 3641 807-600

E-Mail senden

Fraunhofer IOF
Albert-Einstein-Straße 7
07745 Jena

Telefon +49 3641 807-273
Fax +49 3641 807-600

E-Mail senden



Impressum | Datenschutz