4.3.2020

Nachwuchspreis für Projekt »NeoVital« - Jenaer Forscherteam für kontaktlosen Sensor ausgezeichnet

Um Frühchen nicht unnötig für medizinische Untersuchungen verkabeln zu müssen, haben Forscherinnen und Forscher aus Jena und Ilmenau eine Technologie kontaktloser 3D-Messtechnik entwickelt. Kern des Konzeptes ist ein optischer Sensor, der durch die Kombination von hochauflösender 3D-Messtechnik und nano-optischer Filter Vitalparameter wie Herzfrequenz, Blutsauerstoffgehalt und Atemvolumen messen kann. Die Messung erfolgt ohne Anschluss der Neugeborenen an Geräte oder Kabel und im Abstand von wenigen Metern.


Weitere Informationen


Jan Sperrhake (Friedrich-Schiller-Universität Jena) und seine Teammitglieder Chen Zhang (Technische Universität Ilmenau) und Maria Nisser (Universitätsklinikum Jena) erhalten den Edmund Optics Educational Award in der Kategorie »Gold«.




07.02.2020

Laserforscher erreichen neue Leistungsrekorde – Auszeichnungen auf der SPIE Photonics West 2020

Mit mehr als 22.000 Teilnehmern und 1.500 Ausstellern kann die SPIE Photonics West in San Francisco für sich in Anspruch nehmen, die weltweit führende Veranstaltung für die biomedizinische Optik, Photonik und Laserindustrie zu sein. Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer IOF und des Instituts für Angewandte Physik der Friedrich-Schiller-Universität waren auch in diesem Jahr vor Ort und präsentierten ihre neuesten Entwicklungen auf dem Stand des German Pavillon.


Bild

Die Doktoranden Martin Gebhardt (rechts) und Michael Müller (links) vom Institut für Angewandte Physik (FSU Jena) wurden jeweils mit einem Best Student Presentation Award für ihre Forschung auf dem Gebiet der Faserlaser ausgezeichnet (1. und 2. Preis).




DPG-Industriegespräche Jena am 17.02.2020

Optische Komponenten und Systeme aus Jena unterstützen Raumfahrt-Missionen weltweit. Sie ermöglichen hochaufgelöste Bilder der Erdoberfläche, die zur Lösung globaler Fragestellungen, wie ressourcenschonende Landwirtschutz, Klimawandel und Umweltschutz, von essentieller Bedeutung sind. Die nächsten DPG-Industriegespräche Jena adressieren das Thema „Raumfahrt aus Jena: Schlüsseltechnologie und Innovationstreiber“. Sie finden am 17.02.2020 ab 18 Uhr im Hörsaal des Abbe Center of Photonics (ACP) statt und stellen eine offene Plattform des Austauschs zwischen Interessierten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft dar. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht auch Nicht-Mitgliedern der DPG offen.


Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung




31.01.2020

Gründungs- und Forschungsteams erhalten Förderung für innovative Forschungsvorhaben

Zur Förderung innovativer Forschungsvorhaben empfing der Digital Innovation Hub Photonics (DIHP) am 26.1.2020 Gründungsinteressierte, um ihre Ideen vor einer Fachjury zu pitchen. Insgesamt acht Vorhaben wurden vorgestellt. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten 200.000 Euro Förderbudget aus Zuwendungen des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.


Zur Pressemitteilung




15.01.2020

Untersuchungen der Lichtstreuung von nanoporösen SiO2-Antireflexschichten

Antireflexschichten werden häufig auf transparente optische Komponenten aufgebracht, um nachteilige Reflexionen an Oberflächen zu reduzieren. Nanoporöse Siliziumdioxid-Dünnschichten mit maßgeschneiderten Brechungsindexeigenschaften werden als einschichtige Antireflexschichten verwendet, die nahezu keine Reflexionen verursachen. Wissenschaftler des Fraunhofer IOF haben in die lichtstreuenden Eigenschaften solcher Einzelschicht-Entspiegelungsschichten untersucht und ihre optische Qualität detailliert bestimmt.


Zur Publikation




13.01.2020

Forschungsprojekt FastPhoton will Datenaustausch sicherer machen.

Egal ob an der Supermarktkasse, beim Online-Banking oder auch beim Austausch von Informationen zwischen staatlichen Institutionen — die Übertragung sensibler Daten per Internet setzt immer ein bestimmtes Maß an Vertrauen voraus. Denn sämtlichen Verschlüsselungssystemen liegen mathematische Prinzipien zugrunde und können mit entsprechender Rechenleistung theoretisch auch geknackt werden. Deshalb entwickeln Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena gemeinsam mit Kollegen der Technischen Universität Ilmenau und des Fraunhofer Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena Methoden, die auf physikalischen Grundsätzen basieren und somit weitaus sicherere Alternativen bieten.


Zur Pressemitteilung




04.12.2019

Anwendungen und Potentiale des Quanten-Imagings

Quanten-Imaging ist ¬ein vielfältiges Forschungsfeld, das hocheffiziente Bildgebung in extremen Spektralbereichen sowie Mikroskopie bei geringsten Lichtintensitäten verspricht. Seit den ersten Proof-of-Concept-Experimenten vor über 30 Jahren hat sich das Feld von der eher wissenschaftlich getriebenen Forschung an die Schwelle zahlreicher realer Anwendungsszenarien für die Bildgebung und die Mikroskopie entwickelt. Wissenschaftler des Fraunhofer IOF geben im Fachjournal Laser & Photonics Reviews einen Überblick über vielversprechende Ansätze der Quanten-Bildgebung und deren Perspektiven für den zukünftigen praktischen Einsatz.


Zur Publikation

Bild



10.10.2019

Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Japan: Fraunhofer-Delegation präsentiert sich in Tokio

Zum Ausbau seiner internationalen Partnerschaft mit Japan ist eine Delegation von Fraunhofer-Vertretern vom 9. bis 10. Oktober 2019 nach Tokio gereist. Neben einem Treffen zwischen Fraunhofer-Präsident Prof. Reimund Neugebauer und dem japanischen Premierminister Shinzō Abe fanden im Rahmen der Delegationsreise das vierte Fraunhofer-Symposium »Digital Photonics made in Germany« mit rund 130 Teilnehmenden japanischer Unternehmen sowie ein Workshop zu Herausforderungen und Potenzialen zukünftiger Anwendungen von Quantentechnologien statt.


Weitere Informationen




18.09.2019

Applied Photonics Award 2019: Preisverleihung in Jena mit Physik-Nobelpreisträger Gérard Mourou

»Möge der Nobelpreis folgen…« Mit diesen Worten überreichte Thüringens Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee am Abend des 18. September 2019 im Jenaer ZEISS-Planetarium den Nachwuchspreis des Fraunhofer IOF, den Applied Photonics Award. Im Beisein des ZEISS-Vorstandsvorsitzenden Michael Kaschke sowie des Nobelpreisträgers für Physik 2018, Gérard Mourou, wurden die drei besten Abschlussarbeiten in den Kategorien Bachelor, Master und Dissertation prämiert.


Weitere Informationen




18.09.2019

Programmhighlight der Photonics Days 2019: Die Leistungszentrum Photonik »Elevator Pitches«

Die Leistungszentrum Photonik »Elevator Pitches« entwickeln sich zum wahren Publikumsliebling: Mit großem Interesse verfolgte die Öffentlichkeit dieses Jahr erneut die Kurzvorstellungen neun junger Wissenschaftler für unkonventionelle Projektideen. Dieses Mal sogar vor noch mehr Zuschauern, denn die »Elevator Pitches« fanden als Programmteil der Photonics Days Jena am 18. September 2019 im Hörsaal 2 der Friedrich-Schiller-Universität (Campus Ernst-Abbe Platz) statt.


Weitere Informationen




17.07.2019

Internationales Round-Robin-Experiment für winkelaufgelöste Streulichtmessung

Sieben Laboratorien aus Europa und den USA haben die winkelaufgelöste Streuung von Al / SiO2-beschichteten Substraten, transparenten Substraten, Volumendiffusoren, Quasivolumendiffusoren, Weißkalibrierungsstandards und Gitterproben bei Laserwellenlängen im UV-, VIS- und NIR-Spektrum gemessen. Die Ergebnisse wurden an das Fraunhofer IOF übermittelt, das die Experimente koordinierte und die Daten analysierte, während ESA-ESTEC als Projektgeber Bedingungen und Parameter definierte.


Weitere Informationen




06.06.2019

Nichtlineare Optik in kleinsten Dimensionen:
Neuer Sonderforschungsbereich „Nonlinear Optics down to Atomic Scales“ an der Universität Jena.

Licht kann mehr! Ein Team von der Universität Jena und anderen Forschungseinrichtungen möchte die Geheimnisse der Optik weiter enträtseln. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligte jetzt dafür den Sonderforschungsbereich 1375 „Nonlinear Optics down to Atomic Scales“; kurz NOA. Für zunächst vier Jahre erhält das Team um den Physiker Prof. Dr. Ulf Peschel und die Chemikerin Prof. Dr. Stefanie Gräfe eine Förderung von etwa neun Millionen Euro. Der Startschuss zum Großforschungs­projekt fällt am 1. Juli.


Weitere Informationen




12.12.2018

Ultrakurzpuls-Laser mit hoher Ausgangsleistung von 3.5 kW vorgestellt

Forscher des Leistungszentrums Photonik haben einen leistungsfähiges Ultrakurzpuls-Lasersystem vorgestellt, das durch die kohärente Kombination von vier Ytterbium-dotierten Stufenindexfaserverstärkern eine hohe durchschnittliche Leistung von 3,5 kW bei einer Pulsdauer von 430 fs und einer Wiederholrate von 80 MHz ermöglicht.


Zur Publikation




04.12.2018

Aktuelle Workshops der Lichtwerkstatt Jena

Die Lichtwerkstatt Jena ist eine offene Werkstatt, ein sogenannter Makerspace. Jeder mit Interesse an den Themengebieten Licht und Optik erhält neben dem freien Zugang zu modernen technischen Geräten auch das nötige Know-how für die Entwicklung und Realisierung eigener Ideen. Die Lichtwerkstatt Jena bietet Raum, um zusammen zu experimentieren, untereinander Erfahrungen auszutauschen und neue Mitstreiter für gemeinsame Projekte zu finden.


Zu den Workshops

Bild



28.11.2018 | Neuer Artikel in der Nature - Light: Science & Applications

"Leistungsfähige Ultrakurzpuls-Breitbandquelle für die Mid-Infrarot-Photonik"

Eine kompakte, kohärente Lichtquelle, die eine leistungsstarke Alternative zu Synchrotronen im Spektralbereich von 4 bis 18 µm darstellt, wurde in Zusammenarbeit von Wissenschaftlern des Leistungszentrum Photonik und des CREOL (Orlando, FL, USA) entwickelt. Das Team verwendete einen neuartigen Tm-dotierten Faserlaser zur Erzeugung ultrakurzer Pulse (17 fs) mit hoher Leistung, um einen nichtlinearen Frequenzkonvertierungsprozess zu induzieren, der als Intrapuls-Differenzfrequenzerzeugung in einem GaSe-Kristall bezeichnet wird. Die breite spektrale Abdeckung und die hohe Intensität machen diese Quelle im mittleren Infrarotbereich zu einem einzigartigen Werkzeug für die moderne Spektroskopie und Mikroskopie.


Weitere Informationen




25.10.2018

Workshop zu Technologie-Transfer durch Spin-Offs und Start-Ups

Start-Ups und Spin-Offs stellen eine spannende und hochaktuelle Möglichkeit dar, auf der Grundlage innovativer Technologien und Lösungen ein eigenes, erfolgreiches Unternehmen zu gründen. Am 25.10.2018 trafen sich Doktoranden der Leistungszentrums Photonik, um gemeinsam mit dem Team von Fraunhofer-Venture und dem erfolgreichen Gründer des IOF-Spin-Offs optix fab diesen Weg des Technologietransfer zu diskutieren und von den Promotionsthemen der Teilnehmer mögliche Geschäftsmodelle abzuleiten.






18.9.2018 | Volksbad Jena

Nachwuchspreis Applied Photonics Award im Rahmen der Photonics Days 2018 in Jena verliehen

Unter dem Motto »SPOTS.ON photonics!« fanden vom 17. bis 20. September in Jena die Photonics Days 2018 statt. Als eines der Highlights wurde am 18. September der mit insgesamt 11.250 Euro dotierte Nachwuchspreis des Fraunhofer IOF, der Applied Photonics Award, feierlich verliehen. Dieser würdigt besonders herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der angewandten Optik. Verliehen wurde er vor rund 100 geladenen Gästen im Jenaer Volksbad durch den Thüringer Minister für Wirtschaft und Wissenschaft, Wolfgang Tiefensee.



Weitere Informationen




5.9.2018 | Neuer Artikel in der Nature - Light: Science & Applications

Modale Energieübertragung durch thermisch induzierte Brechungsindexgitter in Yb-dotierten Fasern

Gitter mit thermisch induziertem Brechungsindex in Yb-dotierten Fasern führen zu einer transversalen Modeninstabilität (TMI) oberhalb einer durchschnittlichen Leistungsschwelle, die für viele Anwendungen ein ernstes Problem darstellt.

Weitere Informationen




18.-22.6.2018 in Jena | Deutschland

OptoNet International Summer School ›Advanced Lens Design‹

Entwickler und Hersteller von optischen Systemen sehen sich aufgrund immer anspruchsvollerer Anforderungen der Endanwender mit wachsenden Herausforderungen konfrontiert. Aus diesem Grund wird das Photoniknetzwerk Optonet die erste „International Summer School - Advanced Lens Design“ durchführen. Technikern, Ingenieuren und Forschern soll hier ein professionelles Praktikum ermöglicht werden, um einen erweiterten theoretischen Einblick zu erhalten. Darüber hinaus können die praktischen Erfahrungen bei der Entwicklung optischer Systeme ausgebaut werden.

Weitere Informationen




18.4.2018 – Ausgezeichnet

ZEISS Young Researcher Award für Jenaer Laserforscher

Für seine Forschungsarbeit zum Thema »Aktive Großkernfasern für Ultrakurzpulslaser« ist der Jenaer Laserforscher Dr. Fabian Stutzki mit dem Carl Zeiss Award for Young Researchers 2018 ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im Rahmen des ZEISS Symposiums »Optics in the Quantum World« in Oberkochen vor rund 200 internationalen Wissenschaftlern und führenden Industrievertretern statt.




5.3.2018 - Präzisionsanalytik mit Höchstgeschwindigkeit

Physikerin wird mit einem Stipendium der "Daimler und Benz Stiftung" gefördert und entwickelt neuartiges Analyseverfahren weiter

Weitere Informationen




1.2.2018 - Preisregen für Faserlaser-Forschergruppe aus Jena

Vier Doktoranden erhalten »Best Student Paper Awards« in San Francisco

Großer Erfolg für Jenaer Forscher: Gleich vier Preise gingen vergangene Woche in San Francisco (USA) an Wissenschaftler des Instituts für Angewandte Physik (Friedrich-Schiller-Universität Jena). Für ihre Forschungsergebnisse wurden sie während der Optik- und Photonikmesse SPIE.Photonics West mit dem »Best Paper Award« für die besten Beiträge auf der Konferenz »Fiber Lasers XV: Technology and Systems« und »Frontiers in Ultrafast Optics« ausgezeichnet.




6.12.2017 - Die regionale Wirtschaftskraft stärken

Projekt „Nucleus Jena“ von Universität und Hochschule Jena startet / Wissens- und Technologietransfer stärken und weiter vernetzen

Weitere Informationen




26.11.2017 - Veröffentlichung Paper

Noninvasive characterization of optical fibers

Weitere Informationen




8.11.2017 - Branchentreffen der besonderen Art

Right first time – Jenaer Optikgespräche thematisieren den Wandel in der Photonik-Branche

Von Auftrag bis zum fertigen Produkt bleibt nur noch ein halbes Jahr und dabei dürfen keine Fehler passieren. »Right first time« heißt das Konzept aus dem Qualitätsmanagement das nicht nur die photonische Halbleiterindustrie vor große Herausforderungen stellt. Die Entwickler von Halbleiterkomponenten haben oft nur noch ein Test bevor ihr Bauteil in die Massenproduktion geht. Zeit für größere Anpassungen oder Korrekturen kann nicht eingeplant werden. Trotz des geringen Zeitrahmens erwarten die Kunden ein absolut fehlerfreies Produkt. Der Druck auf die Projektleiter wächst stetig.




30.10. - 2.11.2017 - Leistungszentrum Photonik, Quebec City

Deutsch-Kanadische Herbstschule
- Forschungsprojekte gemeinsam vertiefen -

Zwanzig Physiker der internationalen Graduiertenschule »Guided Light – tightly packed« reisten vom 30. Oktober bis 2. November 2017 aus Jena zur Université Laval nach Quebec City, um gemeinsam mit den kanadischen Partnern der Universitäten und Forschungsinstitute aus Toronto, Montreal und Quebec City die Fortschritte der gemeinsamen Forschungsaktivitäten zu diskutieren. Nach einer intensiven Workshopwoche mit spannenden Präsentationen und Arbeitstreffen, fasste die Koordinatorin der Graduiertenschule auf deutscher Seite, Anna Späthe, abschließend zusammen: »Durch die Herbstschule lernten sich die internationalen Promotionsstudenten besser kennen. Viele von ihnen wurden dadurch motiviert, einen individuellen, mehrmonatigen Forschungsaufenthalt in Kanada für sich zu planen. «




23. bis 27. September 2017, Changchun, China

Leistungszentrum Photonik präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse auf Chinesisch-Deutschem Workshop in Changchun

Vom 23. bis 27. September 2017 fand in Changchun, China, der Workshop Ultra Precision Manufacturing of Aspheres and Freeforms – Imaging und Non-Imaging Applications« (UPM Workshop 2017) statt. Der bereits zum zweiten Mal durchgeführte Workshop wurde gemeinschaftlich organisiert vom Changchun Institute of Optics, Fine Mechanics and Physics (CIOMP) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und dem Jenaer Leistungszentrum Photonik.

An dem Workshop nahmen mehr als 30 international renommierte Experten aus Forschung und Industrie aus Deutschland, China, den USA, Großbritannien, Japan, Australien und den Niederlanden teil. Die Themen der zahlreichen Fachvorträge fokussierten sich auf die Bereiche optischer Freiformsysteme und deren Anwendungen, Ultrapräzisionsbearbeitung und Charakterisierung hochpräziser optischer Elemente, sowie auf neue Technologien für Freiformoptiken.




25.10.2017 - Veröffentlichung Paper

Measuring thermal load in fiber amplifiers in the presence
of transversal mode instabilities

Weitere Informationen




4.9.2017 - Photonik Nachwuchsforschung

Max Planck School of Photonics: Nationales Exzellenznetzwerk
für Photonikforschung vom BMBF ausgewählt

Pressemitteilung Fraunhofer IOF




21.8.2017 - Veröffentlichung Paper

"Mask aligner lithography using laser
illumination for versatile pattern generation"

Weitere Informationen




9.8.2017 - Veröffentlichung Paper

"Antireflection Coatings for Strongly Curved
Glass Lenses by Atomic Layer Deposition"

Weitere Informationen




7.7.2017 - Leistungszentrum Photonik, Jena

Neue Vergleichsstudie über Ultrakurzpulslaser
von Jenaer Forschern im Laser & Photonics Reviews Journal erschienen

Ultrakurze Laserpulse haben in den letzten zehn Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Sie werden derzeit weltweit in Laboren untersucht und haben wichtige technische Innovationen ermöglicht. Darüber hinaus ist es im Zuge moderner Lasertechnologieforschung gelungen, Einzelzyklus-Pulslaser bei sehr hoher Durchschnittsleistung zu entwickeln, die es z.B. erlauben, Prozesse in Atomen mit nie dagewesener Zeitauflösung zu studieren. In der aktuellen Arbeit eines Jenaer Forscherteams wurden nun zwei komplementäre Ansätze zur Bereitstellung von Einzel-Zykluspulsen bei hoher mittlerer Durchschnittsleistung geprüft und gegenübergestellt. Die Ergebnisse wurden Anfang Juli 2017 im Laser & Photonics Reviews Journal veröffentlicht.

Vollständiges Paper: High Average Power Near-Infrared Few-Cycle Lasers